weltgewandt

SAANICH SCHOOL DISTRICT

Der Saanich School District befindet sich im Süden der Insel Vancouver Island, nahe der Hauptstadt Victoria.

Diese ist in nur 10 bis 20 Minuten, je nach Lage der Schule, mit dem Bus erreichbar und bietet viele Attraktionen, wie z.B. das bekannte Fairmont Empress Hotel oder die zahlreichen Gärten und Parkanlagen.

In der Gegend um Saanich gibt es viel Natur, lange Küsten und nahegelegene Fähren die aufs Festland nach Vancouver übersetzen. Alle drei Partnerschulen bieten zahlreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten an.

PROFIL SAANICH SCHOOL DISTRICT
Fächerauswahl:

Mathematik, Naturwissenschaften, Geografie, Geschichte, Sozialwissenschaften, Ernährungswissenschaften, Gastronomie, Kochen, Sozialrecht, Literatur, Unternehmensführung, Tourismus, Marketing, Journalismus, Psychologie, Rechnungswesen, Medienwissenschaften, Computertechnologie, bildende- und darstellende Künste, Tischlerei, Metall- und Holzverarbeitung, Fahrzeugtechnik, Modedesign, Kunst, Musik

Sprachen:

Französisch, Spanisch,  Japanisch

Sportmöglichkeiten:

Basketball, Volleyball, Geländelauf, Klettern, Rudern, Schwimmen, Golf, Lacrosse, Rugby, Tennis, Badminton, Radsport, Cricket, Fußball, Softball, Curling, Tanzen, Leichtathletik, Fechten, Squash, Eiskunstlaufen, Curling, Judo

Aktivitäten:

Jazz- und Konzertband, Theater, Drama, Chor, Schauspielerei, Filmproduktionen, Tanzen, Schach, Outdoor Education

Das Besondere:

French Immersion, Sport-Akademien für Eishockey, Klettern, Golf, Lacrosse, Wassersport, Outdoor Education, eigenes Theater, Tennis- und Sportplätze, Ausflüge und Trips nach Vancouver, Whistler, Tofino etc.

Veranstaltungen
für SchülerInnen und Eltern
Aktuell keine Termine vorhanden.
Aktuell keine Termine vorhanden.
Beratung & Kontakt
wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung

Gerne beraten wir Sie/Dich von Montag bis Freitag:
9.00 – 18.00 Uhr

Willy-Brandt-Allee 4 · 53113 Bonn
Telefon: +49 (0) 228 / 748 709 92
Telefax: +49 (0) 228 / 748 709 94
info@weltgewandt.de

Aktuelles
Aktuelle Informationen
zum Auslandsjahr
in Zeiten von Corona